Vereinsnews

Hier findet Ihr alle Neuigkeiten rund um den Verein.

ZU DEN NEWS

Breitensport

Hier findet Ihr die Neuigkeiten zum Thema Breitensport und Masters.

ZU DEN NEWS

RS Elite

Hier gibt es alles zum Thema Rennsport Elite.

 ZU DEN NEWS

RS Jugend

Hier findet Ihr alle Neuigkeiten die unsere Jugendfahrer betreffen.

ZU DEN NEWS

Alles rund um die Deutschland Tour in der Trierer Innenstadt

Der RV Schwalbe Trier organisierte am verkaufsoffenen Sonntag das Radsport-Event „PURE cycling day in the city" mit der Lebenshilfe Trier , sowie der Stadt Trier in der Innenstadt Triers. Dabei standen zahlreiche Aktionen, die alle mit dem Fahrradfahren zusammenhingen, auf dem Programm. Höhepunkte waren der „Rollensprint“, eine gemeinsame Radtour durch Trier und die nahe Umgebung sowie die Präsentation der Deutschland-Tour, einem Profi-Radrennen, das die Stadt Trier im August empfangen wird. Bei einem Rollensprint muss ein/e Fahrer/in auf einer Art Hometrainer-Anlage eine kurze Distanz schneller zurücklegen als ein Gegenüber. Gemessen wird diese Distanz über eine Software digital, getreten und geschwitzt wird ganz real. Dieses Fahrvergnügen gönnten sich auch Oberbürgermeister Wolfram Leibe und die Bürgermeisterin Elvira Garbes. In einem spannenden Finish setzte sich Oberbürgermeister Wolfram Leibe gegen die Bürgermeisterin durch. Zur Verfügung gestellt wurde die Anlage vom Kulturverein VillaWuller Trier, der damit regelmäßig Sprint-Turniere ausrichtet und bereits in der Vergangenheit mit der Jugendabteilung des RV Schwalbe erfolgreich kooperiert hat. Sowohl das Sprint-Turnier als auch die übrigen Aktionen fanden viel Anklang, sodass sich die Organisatoren des RV Schwalbe entsprechend erfreut zeigten: „Natürlich erfordert die Organisation eines solchen Events im Vorfeld einiges an Arbeit,“ so Geschäftsführer Jannik Schabio, „aber zu sehen, wie die Aktionen Anklang bei zahlreichen Teilnehmern finden, lohnt den Aufwand allemal.“ Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Unterstützern und Partnern des Events. Der RV Schwalbe Trier freut sich auf kommende Veranstaltungen und einen gemeinsamen Sommer im Zeichen des Radsports.

 

Cycling 1

Cycling 2

Bild links nach rechts:
hintere Reihe: OB Wolfram Leibe, Richard Lotter (Vorsitzender Radsport Bezirk Trier), Bernd Kneer, Stefan Schmieder, Luis Sanktjohanser,
vordere Reihe: Katrin Meyer, Maylin Müllers, Bürgermeisterin Elvira Garbes, Jannik Schabio (RV Schwalbe Trier Geschäftsführer), Lea Landry, Christian Fuchs

 

Veranstaltung am 29. April 2018 :

In Kooperation mit der Lebenshilfe Trier und der Stadt Trier präsentiert der RV Schwalbe Trier 1932 e.V. in dieser Veranstaltung neben einem Rollensprint auch noch offiziell die Deutschland-Tour mit dem Etappenort Trier! Mit unseren Partnern haben wir außerdem ein großes Gewinnspiel mit vielen hochklassigen Preisen auf die Beine gestellt. Der Trierer Sportler und Kommentator vom X-Duathlon Bernd Kneer wird durch den Tag moderieren und das 1. Trierer Schwalbe Sprint Turnier mit 16 Teilnehmern aus der Stadt (Anmeldung vor Ort) kommentieren. Das Turnier zählt zu den "Deutschland - Deine Tour" Veranstaltungen und wird vom Radsportbezirk Trier unterstützt.

Weitere Informationen, Ankündigungen und Details zum Programm folgen!
Wir freuen uns auf reges Erscheinen und einen tollen Tag für den Trierer Radsport.

Plakat

QR-Code

Die Saison 2018 kann kommen

Bei sommerlichen Temperaturen, so gefühlt 20°, trafen sich die Breitensportler des Schwalbe Radsport Trier, auch als Cappuccinos bekannt, gleich am 02. Aprilwochenende um den "Mont Hochmark" in Kordel zu bezwingen. Pünktlich um 14:30 Uhr gings am Messeparkplatz los.
Erstmals dabei: Cappuccino-Kandidat Richard Lotter. Richard, seit Jahren im Vorstand des Vereins, hatte die" Tour der Leiden" penibel mit Günter Steffgen geplant.
"Der Berg war die Hölle" so Richard Lotter letztlich auf der Hochmark. Aber der " Eiserne Gustaf " hatte sich die Tour zu seinem 70. Geburtstag gewünscht.
"Wer von mir Kaffee und Kuchen haben will muß vorher leiden" so unser Gustl Perl. Nach einer knappen Stunde Kaffeepause und einigen Geschenken später gings flottbergab auf die Heimfahrt.

08.04.2018