Trier radelt sich warm

Trier radelt sich warm

Mit einem Aktionstag haben der RV Schwalbe, die Lebenshilfe sowie die Stadtverwaltung in der Trierer Innenstadt Werbung für die Deutschland-Tour gemacht, die am 24. und 25. August Station in Trier macht. Höhepunkte waren ein Rollensprint, eine Radtour durch Trier und die Umgebung sowie die Präsentation des Profi-Radrennens Deutschland-Tour, das in diesem Jahr wieder aus der Taufe gehoben wird.

Bei einem Rollensprint muss ein Fahrer auf einer Art Hometrainer eine kurze Distanz schneller zurücklegen als ein Kontrahent. Gemessen wird diese Distanz über eine Software digital, getreten und geschwitzt wird ganz real.

Dieses Fahrvergnügen gönnten sich auch Triers Oberbürgermeister Wolfram Leibe und die Bürgermeisterin Elvira Garbes. In einem spannenden Finish setzte sich Leibe durch.  Zur Verfügung gestellt wurde die Anlage vom Kulturverein VillaWuller Trier, der damit regelmäßig Sprint-Turniere ausrichtet und bereits in der Vergangenheit mit der Jugendabteilung des RV Schwalbe kooperiert hat. Sowohl das Sprint-Turnier als auch die übrigen Aktionen stießen auf eine gute Resonanz — zur Freude der Organisatoren: „Natürlich erfordert die Vorbereitung  im Vorfeld einiges an Arbeit. Aber wenn man sieht, wie die Aktionen Anklang bei zahlreichen Teilnehmern finden, dann lohnt sich der Aufwand allemal“, sagte Schwalbe-Geschäftsführer Jannik Schabio.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.