Rennbericht – Schleck Gran Fondo Luxembourg

Rennbericht – Schleck Gran Fondo Luxembourg

Am vergangenen Samstag waren einige Fahrer beim Schleck Gran Fondo UCI Rennen in Luxembourg am Start. Zur Auswahl standen zwei verschiedene Strecken, der Medio Fondo und der Gran Fondo. Zu bewältigen waren hier 100 Kilometer mit 1236 Höhenmetern bzw. 155 Kilometer mit 2241 Höhenmetern rund um die luxembourgische Stadt Bad Mondorf. Im Trikot des RV Schwalbe Trier 1932 e.V. waren hier insgesamt 8 Fahrer am Start. David Karl, Thomas Kees, Michael Lehnert, Günter Palm und Ulrich Hager nahmen den Medio Fondo unter die Reifen. Johannes König, Martin Rommelfanger und Dirk Allar trauten sich sogar an die lange Strecke der Gran Fondo.

Medio Fondo – David Karl beendete die 100 Kilometer lange Strecke nach 02:46:14 auf Platz 34 in seiner Altersklasse. Thomas Kees konnte das Rennen nach 02:52:47 auf Platz 8 beenden. Michael Lehnert schaffte es mit einer Zeit von 02:56:01 auf Platz 22 in seiner Altersklasse ebenfalls in unter 3 Stunden ins Ziel. Günter Palm sicherte sich mit einer Zeit von 03:27:32 Platz 43 in seiner Altersklasse. Ulrich Hager wurde mit einer Zeit von 03:32:09 als 37. gewertet.

Gran Fondo – Der für das Team Strassacker gestartete Johannes König konnte das Rennen in einer Zeit von 04:05:07 ins Ziel bringen und sich Platz 80 in seiner Altersklasse sichern. Martin Rommelfanger beendete die 160 Kilometer lange Strecke nach 04:33:50 auf einem starken 22. Platz in seiner Altersklasse. Eine Zeit von 04:44:16 reichte für Dirk Allar hingegen für Platz 114.

Herzlichen Glückwunsch an alle Fahrer für die starke Leistung, weiter so!

Bilder: Sportograf.com

#radsporttrier

#schwalbe1932

#granfondo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.