Rennwochenende in Offenbach, Bergheim und Föhren

Wir machen Radsport. Seit 1932.

Rennwochenende in Offenbach, Bergheim und Föhren

Auch auf der Straße werden wieder Rennen gefahren! An diesem Wochenende sind unsere Fahrer beim Großen Stadion-Renntag in Offenbach an der Queich und beim Erftpokal von Quadrath in Bergheim unterwegs gewesen. Außerdem waren zwei unserer Mitglieder laufend beim 10km-IRT-Park-Summer Spezial in Föhren am Start.

Am Samstag waren Marcel Brech und David Karl beim Amateur Rennen in Offenbach an der Queich am Start. Beide zeigten sich zufrieden über ihre Rennen, David wurde starker 8. dicht gefolgt von Marcel auf Platz 9. Herzlichen Glückwunsch!

Foto: Holger Weinandt / Holger’s Radsport Fotos
Foto: Holger Weinandt / Holger’s Radsport Fotos
Foto: Holger Weinandt / Holger’s Radsport Fotos

Am Sonntag machten sich unsere Fahrer Marcel Brech, Tobias Ensch, David Karl und Nico Winkel und auf den Weg nach Bergheim / NRW. Nach fünfmonatiger Rennpause war Staubwolke Quadrath einer der ersten Vereine, denen es trotz der erschwerten Umstände gelang, ein Radrennen auf die Beine zu stellen. So wurde das Rennen auf eine Rundstrecke außerhalb der Stadt verlegt, die Rennklassen auf verschieden Parkplätze verteilt und in jedem Rennen in zwei separaten Startblocks im Abstand von 90 Sekunden gestartet.

Foto: Holger Weinandt / Holger’s Radsport Fotos

Das machte die ohnehin schon hektische Anfangsphase des Elite-Amateur Rennens besonders schnell, denn drohten die Felder zusammenzulaufen wäre das Rennen für die eingeholte Startgruppe beendet. Erst nach einer guten halben Stunde beruhigte sich das Rennen etwas. Einzelnen Fahrern gelang die Flucht, auch wenn die Ausreißer nie mehr als 30 Sekunden auf das Feld herausfahren konnten. Die übersichtliche Rennstrecke und nur schwacher Wind ließen keine Flucht gelingen. Alles deutete auf einen Sprint hin, und so kam es dann auch. Nico konnte in seinem ersten Lizenzrennen auf einen herausragenden 11. Platz sprinten. David und Tobias verloren erst zwei Runden vor dem Ziel den Anschluss an die Gruppe und rollten kurz danach zufrieden über die Ziellinie.

Foto: Holger Weinandt / Holger’s Radsport Fotos
Foto: Holger Weinandt / Holger’s Radsport Fotos

Marcel Brech startete auch am Sonntag in Quadrath, diesmal im Seniorenrennen. Hier wurde er sehr guter 7.

Nach diesem gelungenen Auftakt blicken wir gespannt auf die folgenden Wochen in denen unsere Rennfahrer weitere Rennen bestreiten werden. Weiter geht es bereits am kommenden Wochenende in Gießen!

Außerdem unterwegs waren unsere Mitglieder beim 10km-IRT-Park-Summer Spezial des LG Meulenwald Föhren. Martin Kasel beendete das Rennen auf einem starken 14. Gesamtplatz. In seiner Altersklasse M20 wurde er mit einer Zeit von 00:36:21h 7. und stellte einen neuen persönlichen Rekord auf. Auch Simon Schmitz brach mit einer Zeit von 00:43:39h ebenfalls seinen persönlichen Rekord über die 10km-Distanz und wurde damit 58. Gesamt und 16. in seiner Altersklasse M20. Starke Leistung!

Martin Kasel // Foto: Holger Teusch / Trierischer Volksfreund
Bericht im TV: https://www.volksfreund.de/sport/laufen/laeufe-der-region/der-laengste-zehn-kilometer-lauf-der-region-trier_aid-53068551
Simon Schmitz // Foto: Privat

#radsporttrier #schwalbe1932

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.